Sie erreichen uns:

Montag - Donnerstag

10:00 - 16:30 Uhr

Freitag

10:00 - 14:00 Uhr

 

Telefon:

07221 - 926 98 99

 

 

 

10_Sicherheitskonzept_150.jpg

 

 

LSK-Überwachungstechnik wir schützen Ihr Eigentum

 

.

 

 

Die Alarmzentrale

 

Alarmzentrale

 

 

 

Die Alarmzentrale ist das Herzstück der Einbruchmeldeanlage.

Funk-, Draht- oder Hybridsysteme bieten für jede Anforderung eine komfortable Absicherung

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Alarmzentrale ist das Herzstück der Alarmanlage. Melder und Signalgeber werden an der Zentale angemeldet und dort verwaltet. Die Bedienung und Programmierung erfolgt über ein separates Bedienteil. Die modular aufgebaute Anlage arbeitet im 868 MHz Frequenzebreich und ermöglichen so eine Funkreichweite von bis zu 300 Meter. Zur Vergrößerung der Reichweite zwischen Funkmeldern und Zentrale, können Repeater eingesetzt werden. Je nach Modell können bis zu 50 / 120 Komponeten an der Zentrale angemeldet werden.

Alarmzentrale mit offenem Gehäusedeckel

 

 

Optional stehen verschiedene Module und Kommunikationsmodule zur Verfügung. Funkmodul, GSM, LAN (Ethernet) sowie Festnetzkommunikationsmodule. Abhängig vom Modul kann die Zentrale bei einem Ereignis per SMS, Anruf oder Protokoll übertragen. Die Installation erfolgt über eine spezielle Errichtersoftware. Das Gehäuse ist sabotagegeschützt.

 

 

 

 

 

Funkfernbedienung

 

 

 

Die Funkfernbedienung dient zur bequemen Scharf- und Unscharfschaltung der Alarmanlage. Sie kann durch Tastenkombination auch einen Panikalarm auslösen. Zur Vermeidung unbeabsichtigter Alarmauslösung kann eine "Kindersicherung" aktiviert werden, bei der zur Aktivierung eine entsprechende Taste innerhalb einer Sekunde zweimal gedrückt werden muss. Die Abfrage aller wichtigen Informationen über den Status der Alarmanlage (aktiv, deaktiv) ist über die Fernbedienung möglich. Der Status der Alarmanlage oder eine Veränderung wird umgehend durch integrierte LEDs signalisiert. Die Lebensdauer der Batterien beträgt gewöhnlich 2 Jahre.

 

 

 



.